Mödling

Erstellt am 16. Januar 2018, 09:49

von APA Red

NÖ Skitourengeher von Schneebrett mitgerissen. Ein 49 Jahre alter Skitourengeher aus dem Bezirk Mödling ist am Montag zu Mittag von einem Schneebrett mitgerissen und verletzt worden.

Symbolbild

Dies teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Dienstag mit. Der Mann konnte sich selbst befreien und schaffte es noch, selbstständig ins Tal zu fahren.

Der Wintersportler  hatte alleine eine Skitour im Bereich der Hohen Veitsch (1.981 Meter Seehöhe) unternommen. Dabei stieg er von Niederalpl (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) aus durch das Rodeltal in Richtung Gipfel auf. Als der ortskundige Alpinist in einer Höhe von rund 1.700 Metern eine Steilstufe umgehen wollte, löste er ein Schneebrett aus.

Dieses riss ihn rund 60 Meter mit, wobei er teilverschüttet und im Bereich der Rippen leicht verletzt wurde. Der Niederösterreicher konnte sich noch selbst aus dem Schnee herauswühlen und die Alpinpolizei verständigen. Nach seiner Rückkehr nach Niederalpl wurde er ärztlich versorgt.