Verkehrs-Chaos ist vorprogrammiert. Staugefahr / Aufgrund von Kanalarbeiten kann im Bereich Triesterstraße und Ortsstraße bis Ende August mit Belastungen gerechnet werden.

Von Daniela Purer. Erstellt am 02. Juli 2014 (07:32)
Nadelöhr. An der Ortsstraße im Bereich METRO wird die Belastung durch die Kanalsanierung besonders stark, da die Straße hier sehr eng ist.
NOEN, Purer
Eine extreme Verkehrsbelastung wird für den Bereich Triester Straße, Schönbrunner Allee und Ortsstraße erwartet. Bürgermeister Friedrich Scharrer, SPÖ erklärt: „Zwei Monate lang wird man von Wien kommend nur nach Vösendorf hineinfahren können. Alles andere muss von der Schönbrunner Allee und von der Vorarlberger Allee abgeleitet werden.“

Schon bei Baubeginn am Montag fand sich die Baustelle im Verkehrsfunk wieder, die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende August dauern. Der Grund für die Belastung ist eine dringend notwendige Kanalsanierung in der Ortsstraße. Scharrer: „Wir haben nach den besten Lösungen gesucht, um eine extreme Staubildung und Belastung für die Bevölkerung zu vermeiden. Die Sanierung ist eine Musssituation, da der Kanal in diesem Bereich sonst zusammenzubrechen droht.“

Die Arbeiten werden im Drei-Schichtbetrieb durchgeführt, um die Unannehmlichkeiten so kurz wie möglich zu gestalten. „Die ersten 300 Meter der Ortsstraße bis zum METRO wird die schwierigste Strecke sein, denn dort ist die Straße sehr eng.“