Einigung: Grün & Schwarz koalieren. Alexandra Wolfschütz bestätigt, dass sie sich mit Hannes Koza in den wesentlichen Punkten einig ist.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 19. Februar 2020 (04:15)
Prost auf das Arbeitsübereinkommen: die zukünftige Vizebürgermeisterin Alexandra Wolfschütz und der designierte Bürgermeister Hannes Koza.
privat

Details des Koalitionsvertrages müssten allerdings noch ausgearbeitet werden, wie Wolfschütz auf NÖN-Nachfrage bestätigt. Neuer Bürgermeister wird Hannes Koza (ÖVP), Vizebürgermeisterin Alexandra Wolfschütz (Grüne). Die Koalitionsverhandlungen zwischen Grünen und ÖVP seien äußerst positiv verlaufen, beide „haben alle wichtigen Zukunftsthemen in ihre Vereinbarung aufgenommen. Das Wichtigste ist ein neuer politischer Stil in Vösendorf auf Augenhöhe mit den Bürgerinnen und Bürgern“, betont Wolfschütz.

Für beide Parteien ist wichtig: Stopp der unkontrollierten Verbauung, Klima- und Umweltschutz, Ortskerngestaltung und nachhaltige Ortsentwicklung, Beschränkung der Verbauung, Schaffung und Pflege von Grünflächen, Investitionen in moderne Mobilität und Digitalisierung. Das Budget müsse saniert werden und eine genaue mittel- und langfristige Planung vorgenommen.

Neben Umwelt- sind auch soziale Themen sehr wichtig. Es wird ein besonderer Fokus auf Kinder, Jugendliche, Senioren und Familien gelegt. Details werden Ende nächster Woche vorgestellt.

Der designierte Bürgermeister Hannes Koza, ÖVP, meint: „Wir sind für eine Veränderung gewählt worden und nehmen diese Verantwortung mit großer Demut an. Ich möchte ein Vösendorf, in dem das Miteinander im Vordergrund steht. Gemeindeführung und Bürger auf Augenhöhe.“

Andrea Stipkovits, SPÖ, bedauert, „dass die Grünen nach nur zwei Gesprächen entschieden haben, keine Koalition mit uns einzugehen“. Die SPÖ werde „der zukünftigen Gemeindeführung sehr genau auf die Finger schauen. Waren doch der Wahlkampf und auch die Zeit davor immer wieder von Unwahrheiten seitens der ,Miteinander-ÖVP’ geprägt. Solche Vorgehensweisen haben in einer seriösen Gemeindeführung nicht zu suchen“.

Die ÖVP und die SPÖ halten jeweils 12 Mandate, die Grünen 3, Liste "Wir Vösendorfer" und FPÖ je 1.

Umfrage beendet

  • Schwarz-Grün in Vösendorf: eine gute Variante?