Neue Lebenshilfe NÖ-Präsidentin. Bei der Generalversammlung der Lebenshilfe Niederösterreich wurde Friederike Pospischil aus Biedermannsdorf (Bezirk Mödling) einstimmig zur neuen Präsidentin gewählt.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 08. September 2014 (18:16)
NOEN, Lebenshilfe
Foto: Der neu gewählte Vorstand der Lebenshilfe Niederösterreich (v.l.): Gerhard Rigler, Wolfgang Wagner, Präsidentin Friederike Pospischil, Jürgen Peel, Karin Zillinger, Heinz Trompisch.
Sie folgt damit Otto Perny nach, der 25 Jahre als Geschäftsführer und Präsident die Lebenshilfe Niederösterreich geleitet und maßgeblich geprägt hat. Pospischil hat sich zum Ziel gesetzt, „gemeinsam mit den Menschen mit Beeinträchtigung, den Eltern und Angehörigen, den Ehren- und Hauptamtlichen Mitarbeitern, die Lebenshilfe Niederösterreich zu einem personenzentrierten und sozialraumorientieren Unternehmen zu gestalten“.

Ihre erste Amtshandlung: Otto Perny wurde zum Ehrenpräsidenten der Lebenshilfe NÖ ernannt. Die Lebenshilfe NÖ unterstützt und begleitet derzeit rund 1.600 Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung und beschäftigt 900 hauptamtliche Mitarbeiter in über 100 Einrichtungen für Begleitung und Assistenz. Sie ist eine der größten Non Profit Organisationen in Niederösterreich.