Wein-Königin dankt ab: Anna I. folgt Nadine I.. WECHSEL / Am Freitag beginnt das traditionelle Mödlinger Weinfest. Eine Woche später kommt es zum Machtwechsel.

Erstellt am 27. Juli 2011 (08:14)
NOEN
MÖDLING / Dem diesjährigen Mödlinger Weinfest, das vom 29. Juli bis 7. August im Museumspark stattfindet, steht ein Machtwechsel ins Haus. Am 5. August um 19 Uhr wird Weinkönigin Nadine I. aus der Weinbaufamilie Langecker ihr Zepter offiziell an ihre Nachfolgerin übergeben - an Anna I. aus dem Hause Pferschy-Seper; Mama und Top-Winzerin Birgit Seper-Pferschy hatte einstens ebenfalls die Regentschaft inne.

Ebensfalls neu: mit Marina Wilde und Christina Geiszler freut sich der Weinbauverein Mödling & Wiener Neudorf erstmals seit über vier Jahren auf zwei neue Weinprinzessinnen, die Anna I. zur Seite stehen werden.

Für Nadine war die Königin-Ära eine schöne Erfahrung. Doch nach vier Jahren Weinprinzessin und ebenso vielen Jahren als Königin wird es langsam Zeit, die Krone weiterzugeben. Die Facharbeiterin für Weinbautechnik wird auch ohne Königinnenwürde im elterlichen Betrieb mithelfen.

Das Weinfest beginnt am Freitag um 19 Uhr traditionell mit dem Einzug der Weinhauer und Weinkönigin Nadine I. unter Fanfarenklängen des Mödlinger Förderungsvereines. Die Eröffnung ist Bürgermeister Hans Stefan Hintner vorbehalten.

Um ihre ohnehin engen Beziehungen zu dem kürzlich wiederbelebten Mödlinger Fußballverein - der sein 100-jähriges Bestehen feiert - zu verstärken, haben die Weinhauer rund um Festobmann Christian Langecker am Eröffnungstag eine besondere Einlage geplant. Einige von uns Weinhauern sind nicht nur als Sponsoren, sondern sogar auch als ehemalige Fußballer mit dem Verein verwurzelt, betont Weinbauvereinsobmann Fritz Taufratzhofer.