Badner-Bahn-Station ist nicht „grün“ genug . Baum-Wunsch für den Haltestellenbereich "Griesfeld" in Wiener Neudorf.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 18. Oktober 2020 (03:55)
Symbolbild
Weingartner-Foto

Geht es nach Sascha Träger, „gibt es aktuell ein Problem mit den Lokalbahnen“. Und zwar in der Form, dass „ich bereits vor einem Jahr angeregt hatte, die neue Station Griesfeld mehr als nur mit einem Rasen zu begrünen. Seinerzeit wurde mir blumig versichert, derlei umsetzen zu wollen“. Bis heute habe er „nichts Entsprechendes erkennen können“, weshalb Träger einen Lokalaugenschein angeregt habe. Eine positive Antwort sei ausgeblieben, dabei sei es in Zeiten wie diesen „wichtig, jeden auch noch so kleinen Fleck Erde mit Bäumen zu besiedeln“.

Pressesprecher Michael Unger hat auf NÖN-Anfrage keine besseren Nachrichten für Träger parat: „Derzeit ist keine Baumbepflanzung für diese Grünfläche seitens der Wiener Lokalbahnen geplant. Es gibt diverse Ideen und Gedanken, die Fläche stärker als Teil der easymobil-Station zu integrieren bzw. dafür zu nutzen, aber noch gibt es keine fixe Entscheidung dazu.“

Bürgermeister Herbert Janschka, ÖVP, merkte an, dass „es sich um Privatgrund der Wiener Lokalbahnen handelt und ich nicht weiß, was die Eigentümerin mit ihrer Liegenschaft nachhaltig vorhat“. Aber: „Bei meinem nächsten Zusammentreffen mit den Verantwortlichen bzw. Vertretern der Eigentümerin werde ich auch dieses Thema ansprechen. Da wir ab kommenden Jahr ein anderes Projekt mit der Eigentümerin – Stichwort: Umbau Bahnhofplatz Hauptstraße – vorhaben“, werde sich in den nächsten Monaten sicher die Gelegenheit für (Baum-)Gespräche ergeben.