Wiener Neudorf

Erstellt am 06. Dezember 2018, 20:43

von NÖN Redaktion

Entstehungsbrand in Küche. Heute gegen 14 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf zu einem Küchenbrand alarmiert. Ein Anrufer hatte Rauch in der Küche seiner Wohnung in der Schillerstraße gemeldet.

Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte der Anzeiger den Brandherd – einen glosenden Mistkübel – ausfindig machen und mit einem tragbaren Feuerlöscher eindämmen. Dabei atmete der Mann giftigen Brandrauch ein und wurde aus diesem Grund an den nachalarmierten Rettungsdienst übergeben.

Feuerwehrleute holten das Brandgut aus der Küche und öffneten alle Fenster der zweistöckigen Wohneinheit. Der Mistkübel wurde mit einer Kübelspritze endgültig abgelöscht.

Um die Einsatzstelle in einem sicheren Zustand verlassen zu können, kontrollierte die Feuerwehr die Küche mit einer Wärmebildkamera und setzte einen Druckbelüfter ein, mit dem der Rauch aus der Wohnung geblasen wurde.

Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf stand mit zwei Tanklöschfahrzeugen und 14 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz.