Faschingsbeginn! Jetzt regieren die Narren. 2019 hat es Wiener Neudorf mit Bürgermeister Herbert Janschka, ÖVP, geschafft, zur Landesnarrenhauptstadt gekürt zu werden. Dafür bedankte sich der Ortschef bei Alfred Kamleitner, dem Obmann des Bundes Österreichischer Faschingsgilden.

Von Judith Jandrinitsch. Update am 11. November 2019 (15:20)

„Es freut mich, dass ihr uns berücksichtigt habt“, sagte Janschka, der so wie Landtagspräsident Karl Wilfling eine launige Rede vorbereitet hatte. Darin verlieh er seiner Hoffnung Ausdruck, von Landesvertretern viel Geld zu bekommen, das sei für den Bau des Tunnels unter die B 17 notwendig. Deshalb schärfte er auch dem neuen Prinzenpaar Sabrina I von Haushaltsmanagement und Prinz Rupert I von der Malerburg ein, dies bei ihren offiziellen Auftritten von Aderklaa bis Amstetten nicht zu vergessen, denn die Marktgemeinde Wiener Neudorf musste ja nicht nur ihren offiziellen Schlüssel an das Prinzenpaar übergeben, sondern auch die Haushaltskassa.

Helmut Schindler, stellvertretender Obmann des Bundes Österreichischer Faschingsgilden, Prinz Rupert I und Landtagspräsident Karl Wilfling.
Judith Jandrinitsch

Unter dem Jubel verschiedenster Faschingsgilden und der Wiener Neudorfer Volksschulkinder sowie dem bisher amtierenden Prinzenpaar aus Berndorf, Victoria I vom Zahnschmerzende und Manuel I von der helfenden Hand, übergab Karl Wilfling das Zepter an das neue Prinzenpaar. Angestoßen auf dieses Ereignis wurde mit gesegnetem Wein vom Weinbau Geiszler angestoßen, die Segnung hatte Wiener Neudorfs Pfarrer Josef Denkmayr vorgenommen.