Herbert Janschka tritt zweite Amtszeit an. Nach 10 Jahren stellt die ÖVP wieder den Bürgermeister in Wiener Neudorf, Vize ist erstmals eine Frau.

Von Karl Stiefel. Erstellt am 11. März 2015 (07:48)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Herbert Janschka
Karl Stiefel

Am 10. März, dem spätestmöglichen Termin, hat die konstituierende Sitzung in Wiener Neudorf stattgefunden. Zum Bürgermeister wurde Herbert Janschka gewählt, der bereits von 2000 bis 2005 das Amt inne hatte.

Mit der "Reformpartnerschaft" aus Unabhängige/ÖVP, dem Umweltforum und der FPÖ konnte er nach 10 Jahren wieder zum Ortschef gewählt werden. Er folgt Christian Wöhrleitner, SPÖ, der als geschäftsführender Gemeinderat in der Ortspolitik bleibt.

Den Vizebürgermeister stellt das Umweltforum, mit Elisabeth Kleissner bekleidet erstmals eine Frau den Posten. Sie freut sich, dass "eine der letzten Männerdomänen in Wiener Neudorf gefallen ist."

Wie die Sitzung verlaufen ist und wer nun welche Funktion hat, lesen Sie in der kommenden Ausgabe der NÖN Mödling!