Musikalisches Model will durchstarten. Eigentlich hat sich Sarah Leidl aus Wiener Neudorf für die Musical-Karriere entschieden, nun hat sich eine weitere Chance ergeben.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 25. März 2021 (04:34)
Sarah Leidl
Daniel Schaler

Für Musik hat sich Sarah Liedl schon von klein auf interessiert, in der Musikschule Wiener Neudorf nahm sie Klavier- und Gesangsunterricht. Ein Flyer machte ihr die Teilnahme an einem Musicalworkshop mit Günther Mohaupt in der „Kulturszene“ in Kottingbrunn schmackhaft. „Ich war am Anfang sehr schüchtern, stand in der letzten Reihe“, erinnert sich Liedl. Nach und nach habe sie sich „mehr getraut, das Selbstvertrauen ist gestiegen“.

So sehr, dass sie ihren Berufswunsch nach der Matura 2017 im Gymnasium Bachgasse in Mödling klar artikuliert hat: „Musicaldarstellerin.“

Es folgte ein außerordentliches Studienjahr im „Performing Center Austria“, aktuell steht Sarah im sechsten Semester der Privatuniversität für Jazz und Popularmusik Wien („Jam Music Lab“). Geplantes Studienende ist in einem Jahr.

Auftritte beim NÖN-Talente-Bewerb

Was Sarah drauf hat, hat sie unter anderem auch bei Andy Mareks Wettbewerb „Die NÖN sucht das größte Talent“ unter Beweis gestellt. 2018 trat sie noch solo an, 2019 schaffte sie es gemeinsam mit Sabrina Zettl ins Industrieviertel-Finale.

2019 standen Sarah Leidl und Sabrina Zettl mit ihrem Musical-Potpourri im Industrieviertelfinale, das in der Shopping City Süd über die Bühne ging.
Dworak

Und nachdem man als Sängerin, Tänzerin, Schauspielerin, Moderatorin wahrgenommen werden möchte, gab’s entsprechende Fotoshootings. Die Fotos blieben nicht ungesehen. Modelmanager Dominik Wachta lud Sarah – vorerst nur als Besucherin – zur Spanischen Modelnacht nach Wien, kurz darauf einigte man sich allerdings auf eine Zusammenarbeit. Wachta, seit Jahren Fixbestandteil in der Modelbranche und Chef der Agentur „1st Place Models“, hält von Sarah „sehr viel. Man wird sicher noch viel von ihr hören. Ich traue ihr sogar den Sprung in die Top-Modemetropolen wie Mailand oder New York zu“.

Geht es nach Wachta, ist Sarah trotz Corona schon in der österreichischen Modelbranche angekommen. Mehrere Starfotografen hatten die 21-Jährige schon vor ihrer Linse, Sarah schaffte es schon in internationale Magazine. Unter anderem wurde die Wiener Neudorferin auch schon für den „Kids in Fashion“-Dreh gebucht.

Die Musical-Karriere will Sarah – vorerst – nicht opfern und das Studium „in jedem Fall durchziehen“. Wenn es mit dem Modeln klappen sollte, auch kein Problem: „Es wäre schon toll, einen Job in den Hauptmodemetropolen zu haben. Ich reise sehr gerne.“