VW-Bus ging auf der Südautobahn in Flammen auf. Zum bereits vierten Einsatz dieses Tages wurde die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf am späten Donnerstag-Abend alarmiert: Es galt einen Fahrzeugbrand auf der Südautobahn (A2) zu löschen.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 24. Juli 2020 (08:43)

Bei Ankunft der Feuerwehrmänner stand der VW-Bus am Pannenstreifen in Fahrtrichtung Graz bereits in Vollbrand, und erste Flammen griffen auf die angrenzende Böschung über.

Durch zwei Atemschutztrupps wurde der Brand sofort unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Um die restlichen Glutnester vollständig abzulöschen, setzten die Feuerwehrmänner für die Kontrollarbeiten eine Wärmebildkamera ein.

Zur Sicherheit der Einsatzkräfte wurden die ersten beiden Fahrspuren für die Dauer des Einsatzes für den Verkehr gesperrt. Nach Abschluss der Lösch- und Kontrollarbeiten wurde der ausgebrannte VW-Bus mit dem Kran des Wechselladerfahrzeugs geborgen und von der Autobahn verbracht.

Die FF Wiener Neudorf stand mit vier ausgerückten Fahrzeugen und 19 Mann über 90 Minuten im nächtlichen Einsatz.