Laab im Walde: Bauern laden ein

Landwirte zeigen ihre Arbeit im Rahmen der Woche der Landwirtschaft her, so wie der Annahof.

Viktor Andreas Haunold Erstellt am 07. Oktober 2021 | 05:56
440_0008_8196284_mod40bez_woche_der_landwirtschaft_2_.jpg
Bernhard Scharf, Bezirksbauernbundobfrau Karin Feichtinger, Johann Tröber, Breitenfurts Ortschef Wolfgang Schredl, Biobauer Hannes Schabauer.
Foto: A. Haunold

Der Annahof gehört dem Orden der Barmherzigen Schwestern und wurde 2006 an die Familie Schabauer verpachtet. „Ziel war es immer, biologisch zu erzeugen und die Produkte direkt am Hof zu vermarkten“, erzählt Hannes Schabbauer.

Käse, Wurst, Fleisch und Obst werden angeboten, Milch wird von einem Milchbiobauern beigesteuert. Vorteil der Direktvermarktung ist, dass „die Kunden wissen, wo ihre Produkte herkommen“, erläutert der Obmann der Bezirksbauernkammer Mödling, Johann Tröber.

„Regionale Produkte sind jederzeit verfügbar, wobei die Konkurrenz am Weltmarkt stetig zunimmt, von Ländern, von denen man nicht weiß, welche Lebensmittelstandards sie pflegen“, warnt Tröber. Aber am Annahof werden nicht nur hochwertige Bioprodukte erzeugt und verkauft, sondern hier fördert man auch aktiv die Beziehung der Schulen zur Landwirtschaft.

„Nicht weniger als 3000 Kinder besuchten den Annahof im Jahr 2018 um das Leben am Bauernhof zu erleben“, erzählt Scha-bauer, man gehe aber auch den „umgekehrten Weg und halte „Seminare“ in Schulen ab, um den Kindern bäuerliches Leben zu zeigen“, sagt der Kammersekretär Bernhard Scharf. Denn eines sei klar: „Die lila Kuh, die gibt es nicht.“