Wohnhaus geriet in Brand. Eine Brandruine hat ein Feuer am Sonntagabend in Mödling in Niederösterreich hinterlassen. Personen kamen bei dem Wohnhausbrand laut einer Aussendung des Bezirksfeuerwehrkommandos nicht zu Schaden.

Erstellt am 16. Juni 2014 (09:38)
Bei einem Wohnhausbrand am Sonntag, 15. Juni 2014, in Mödling waren 50 Feuerwehrmänner im Einsatz, verletzt wurde niemand.
NOEN, APA
Über die möglichen Ursachen für die Flammen wurden keine Angaben gemacht. Eine Rauchsäule stieg auf, und aus dem Erdgeschoß des Einfamilienhauses schlugen meterhohe Flammen, als die ersten Einsatzkräfte an Ort und Stelle ankamen, hieß es. Auch das Obergeschoß und die Dachkonstruktion gerieten in Brand.



Die Hausbesitzerin hielt sich im Garten auf, als das Feuer ausbrach; sie blieb unverletzt. 50 Mann der Feuerwehr Mödling und der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf waren im Einsatz. Eine Drehleiter wurde angefordert. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis 22.00 Uhr.