A2: Freiwillige Feuerwehr musste Tesla bergen. Zum dritten Mal musste die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf am 3. Juli 2020 zu einem Verkehrsunfall auf die Südautobahn (A2) in Fahrtrichtung Graz ausrücken. Ein Tesla musste nach einem Unfall geborgen werden.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 03. Juli 2020 (19:49)

Da es sich laut ersten Meldungen um einen Verkehrsunfall mit zwei LKWs und zwei PKWs handelte, rückten die Wiener Neudorf Feuerwehrmänner mit fünf Fahrzeugen und 16 Mann zum Einsatz auf die Autobahn aus.

An der Unfallstelle wurden die zwei PKWs, darunter ein Tesla, durch die ausgerückte Mannschaft geborgen. Aufgrund der Beschädigungen des Teslas, musste dieser mit dem Kran des Wechselladerfahrzeugs geborgen werden. Der zweite PKW wurde auf der Hubbrille des Abschleppfahrzeugs abtransportiert.

Die beiden beteiligten LKWs konnten in Begleitung der Feuerwehr die Autobahn verlassen. Verletzt wurde bei diesem Verkehrsunfall keine Person.

Ebenso rückten die Wiener Neudorf Feuerwehrmänner an diesem Freitag zu zwei Brandmelderauslösungen und einem weiteren Verkehrsunfall am SCS-Ring aus.