40 Corona-Positive pro Tag im Bezirk Mödling. Die Situation im Bezirk stabilisiert sich auf hohem Niveau. Aufregung um den Kindergarten Vösendorf.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 24. November 2020 (10:10)
Symbolbild
Seasunandsky, Shutterstock.com

„Im Kindergarten Mühlgasse in Vösendorf gibt es immer mehr Coronafälle“, schlug eine Mutter Alarm. „Anscheinend sind bereits auch Eltern und Großeltern betroffen.“ Sie wundere sich, warum der Kindergarten „nicht geschlossen wird?“

Vösendorfs Amtsleiter Josef Bauer betonte, dass die Gemeinde alles korrekt abgehandelt und die Behörde verständigt habe. Bezirkshauptmann Philipp Enzinger bestätigte drei positive Betreuerinnen, ein positiv getestetes Kind und die Absonderung einer Gruppe als „Hochrisikokontakt.“

Im Bezirk: 380 Erkrankte, 23 Tote

Im Bezirk Mödling sei Beruhigung auf hohem Niveau zu bemerken, berichtet Enzinger am Montag. „Wir sprechen von etwa 40 positiv Getesteten pro Tag. Vor drei Wochen waren es noch doppelt so viele.“ Mittlerweile seien die beiden Teams des Krisenstabes wieder im 2-Tage-Turnus - und nicht parallel – tätig. Zudem gelinge es, die Zeit des Contact Tracings unter die 24-Stunden-Grenze zu drücken. „Diesbezüglich gilt mein Dank den sehr engagierten Teams.“

Aktuell – Stand Montagabend – waren 380 Personen erkrankt, es bestanden 1.086 aufrechte Absonderungsbescheide, 23 Personen sind verstorben.