700 Quadratmeter Böschung brannte in Brunn. Ein ausgedehnter Flurbrand bei der Autobahn beschäftigt zwei Feuerwehren.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 04. Juli 2019 (19:55)

Bereits zum zweiten Einsatz binnen weniger Stunden wurde die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge am späten Donnerstagvormittag auf die Wiener Außenringautobahn gerufen. Galt es um kurz vor zehn Uhr ein verunfalltes Fahrzeug zu bergen, meldeten wenig später mehrere Anrufer eine brennende Fahrbahnböschung im Bereich der Abfahrt Gießhübl.

Bereits auf der Anfahrt konnte eine Rauchsäule wahrgenommen werden, weshalb sich umgehend zwei Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung ausrüsteten. Nach kurzer Zeit wurde ein Löscherfolg auf der rund 700 Quadratmeter großen Fläche sichtbar.

Um ausreichend Wasser für die Nachlöscharbeiten zur Verfügung zu haben, veranlasste der Einsatzleiter die Anfahrt der bereits besetzten Feuerwehr Hinterbrühl.

Nach rund einer Stunde konnte endgültig Brand aus gegeben werden und alle eingesetzten Kräfte wieder ihre Einsatzbereitschaft herstellen.