Baumstämme erweitern jetzt den Fitness-Parcours. Auf den Fichten kann man jetzt sitzen, balancieren oder trainieren.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. August 2019 (04:00)
Gemeinde
Bürgermeister Michael Göschelbauer und Vizebürgermeisterin Anita Fisselberger inspizierten die neuen Natur-Fitnessgeräte.

Am Fitnessparcours gibt es ein neues Element: Baumstämme. Zwei große Fichten-Baumstämme mit fast einem Meter Durchmesser wurden am Parcours gebracht.

Über Facebook hat es sich ergeben, dass die neuen Elemente zur Verfügung stehen.

Alexander Glück, Jung-Chef des familiären Holz- und Forstbetriebs, hatte seine Community gefragt, ob jemand für diese Stämme Verwendung hat. Vizebürgermeister Daniel Kosak sah das Posting, kontaktierte den Unternehmer und organisierte den Ankauf um 250 Euro durch die Gemeinde. Schon zwei Tage später installierten die Gemeindearbeiter gemeinsam mit Alexander Glück das neue Spielgerät am Parcours.

„Wir bemühen uns ständig, unsere Einrichtungen zu verbessern“, sagt Göschelbauer. „Solche Dinge sind ideal, weil sie sowohl zum Trainieren, als auch zum Balancieren oder sitzen perfekt geeignet sind.“