Altlengbach: für regelmäßige Covid-Tests gesorgt. Altlengbach bietet als erste Gemeinde ihrer Bevölkerung regelmäßige Coronatests an. Kostenpunkt pro Testung: 20 Euro.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 22. Dezember 2020 (07:34)
Bürgermeister Michael Göschelbauer ließ sich gleich testen.
Bürgermeister Michael Göschelbauer ließ sich gleich testen.

Gerade vor den Feiertagen wollen viele noch ihren Infektionsstatus überprüfen. In Altlengbach sorgt die Gemeinde nun dafür, dass Bürger sich jederzeit vergewissern können, ob sie mit Corona infiziert sind oder nicht. Denn seit Samstag werden in Zusammenarbeit mit dem Samariterbund im Bürgerbüro regelmäßige Coronatests angeboten (siehe Info-Box).

„Wir haben nach der Massentestung den Eindruck gehabt, dass es einen Bedarf gibt“, erzählt Initiator und VP-Vizebürgermeister Daniel Kosak und ergänzt: „Deshalb haben wir sehr rasch eine Kooperation mit unserer ASBÖ-Rettungsstelle im Ort aufgesetzt. Jeden Samstagvormittag und Mittwochabend kann man sich nun – gegen Voranmeldung – zum Selbstkostenpreis von 20 Euro testen lassen.

Der Erfolg ist durchschlagend, die Menschen kommen inzwischen auch aus anderen Gemeinden, auf Facebook geht dieses Angebot viral.“ Die Nachfrage für den Termin vor Weihnachten sei so groß gewesen, dass die Gemeinde am 24. Dezember einen Extra-Termin eingeschoben hat, so Kosak.

Wer sich testen lässt, hilft aber auch gleichzeitig mit einer kleinen Spende, wie VP-Bürgermeister Michael Göschelbauer erklärt: „Wir finanzieren als Gemeinde ein bisschen mit, von den 20 Euro geht auch ein gewisser Teil als Spende an die Rettungsstelle. Ich bin froh, dass wir das zustande gebracht haben.“ Das Ergebnis des durchgeführten Antigen-Tests liegt für die Bürger nach 15 Minuten vor. „Bis Ende Jänner haben wir dieses Angebot jetzt einmal fixiert“, so Ortschef Göschelbauer und Vize Kosak.