Wienerwald-Gemeindentrio: Community Nurses als zentrale Anlaufstelle

Erstellt am 22. Juni 2022 | 05:24
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8392532_wwa25macommunity_nurse.jpg
Anita Fisselberger, Roswitha Lattner und Christoph Salzl sind als Community Nurses tätig.
Foto: Eduard Riedl
Drei diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger stehen in drei Gemeinden der Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite.
Werbung

Seit 1. Juni sind Anita Fisselberger, Roswitha Lattner und Christoph Salzl als Community Nurses in den drei Gemeinden Altlengbach, Asperhofen und Maria Anzbach im Einsatz. Als diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger setzen sie ihr fachliches Wissen ein und begleiten die Bevölkerung ein Stück weit auf dem Weg zu mehr Lebensqualität und Wohlbefinden.

Ziel ihrer Arbeit ist es, ältere zu Hause lebende Gemeindebürger und deren Angehörigen, durch Stärkung der Selbsthilfe zu mehr gesunden Lebensjahren zu Hause zu ermöglichen, Problemlagen des Alters wie Einsamkeit und soziale Isolation zu reduzieren sowie lokale und regionale Netzwerke der Gesundheitsförderung und Pflege sichtbar zu machen und miteinander zu vernetzen.

Das Team ist bestrebt, den Menschen in seiner Ganzheit wahrzunehmen und auf allen Ebenen – Körper, Geist und Seele – zu betreuen.

Ab Herbst startet das Team mit Sprechstunden in den Gemeinden und auf Wunsch mit individuellen, präventiven Hausbesuchen. Genauere Informationen sind auf den Gemeindeämtern erhältlich. Das Angebot der Community Nurses steht kostenlos zur Verfügung. Es ist ein EU-gefördertes Projekt, vorerst für die Dauer von drei Jahren.

Werbung