Alkolenkerin holte Schlüssel am nächsten Tag mit Auto. Frau musste Führerschein abgeben. Autoschlüssel holte sie sich am nächsten Tag von der Polizei aber wieder mit dem Auto.

Von Beate Riedl. Erstellt am 08. Juli 2020 (05:53)
Symbolbild
GBALLGIGGSPHOTO/Shutterstock.com

Zu tief ins Glas geschaut hat wohl eine Frau aus dem Bezirk Tulln am vergangenen Donnerstag. Dass dadurch auch ihre Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt sein könnte, dürfte ihr wohl nicht bewusst gewesen sein. Sie setzte sich hinters Steuer und machte sich auf der B 19 auf den Weg in Richtung Heimat.

Am nächsten Tag vor Polizei eine Lüge aufgetischt

Dass sie das Auto nicht ganz unter Kontrolle hatte, blieb nicht unbemerkt. Die Polizei fuhr ihr nach und hielt sie schließlich in Asperhofen an.

www.shutterstock.com/ MisterStock
NOEN

Dort wurden ihr Führerschein und Autoschlüssel abgenommen, immerhin hatte sie knapp 2 Promille. Mit dem Taxi machte sich die Frau dann auf den Heimweg.

Einsichtig dürfte sie trotzdem nicht gewesen sein. Am nächsten Morgen ließ sie sich zu ihrem Auto bringen, setzte sich wieder hinters Steuer und fuhr zur Polizei, um sich ihren zweiten Autoschlüssel abzuholen, der ihr in der Nacht zuvor abgenommen worden war. Dass sie gar keinen Führerschein mehr hatte, dürfte sie in diesem Moment allerdings „vergessen“ haben.

Bei der Polizei tischte sie eine Lüge auf und erklärte, dass sie von einem Freund hergebracht worden sei. Doch die Frau hatte ihren Wagen außer Sichtweite der Exekutive geparkt und wollte nach Abholung des Schlüssels wieder losfahren. Die Beamten machten ihr aber einen Strich durch die Rechnung und ihr Vorhaben flog auf. Auch der Alkotest war nach wie vor positiv, sie hatte noch immer 0,8 Promille.

Die Frau muss mit mehreren Anzeigen rechnen, immerhin war sie mit und ohne Führerschein betrunken mit dem Auto unterwegs.