Rekord-Schülerzahl für Volksschule. 115 Kinder besuchen die Volksschule. Wegen Platzmangels musste eine Klasse in das Pfarrheim übersiedeln.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. September 2020 (03:34)
Die Schüler der 4a sind in einen Raum im Pfarrheim übersiedelt.
Gemeinde

So viele Kinder wie heuer gab es in der Volksschule seit dem Abschaffen der Volksschuloberstufe nicht mehr. Für insgesamt 115 Schulkinder in sieben Klassen hat der Schulalltag begonnen. Wie berichtet ist in der alten Volksschule nicht mehr genug Platz für alle Schüler.

Deshalb übersiedelte mit Schulbeginn die 4a Klasse mit ihrer Lehrerin Martina Lechner in das Pfarrheim, das Pfarrer Franz Dangl und der Pfarrkirchenrat dankenswerterweise für dieses Schuljahr zur Verfügung stellen.

In den Sommerferien wurden noch die für den Schulbetrieb notwendigen Änderungen erledigt. Die Schüler freuen sich über den schönen neuen Klassenraum und den Garten, den sie ebenfalls mitbenutzen dürfen.

Der Spatenstich für die neue Asperhofener Volksschule ist wie berichtet vor einem knappen Jahr erfolgt.