Direktor mit Homeschooling zufrieden: "Läuft ganz gut“. Auch im Neulengbacher Gymnasium macht man das Beste aus der Situation. Prüfungen erfolgen im Turnsaal.

Von Christine Hell. Erstellt am 20. Januar 2021 (03:27)
BORG Neulengbach

Die geplanten Tage der offenen Tür im BORG konnten nicht abgehalten werden, und auch die „Guided Tours“ mit zehn Personen fielen wegen der Coronapandemie ins Wasser. Jetzt sorgt Direktor Erich Gabler für virtuelle Rundgänge durch die Schule, um zukünftigen Schülern das Gebäude präsentieren zu können.

Betreffend Homeschooling ist der Direktor sehr zufrieden: „Es geht prinzipiell gut, wir sind gut aufgestellt und sehr gut vernetzt.“ Es sei derzeit keine ideale Situation, sagt Gabler, „aber wir machen das Beste daraus.“

Als Oberstufe hat das BORG die Möglichkeit, sich Schüler für Prüfungen ins Haus zu holen. Ganz klar, dass dabei alle Sicherheitsmaßnahmen betreffend Covid-19 zu befolgen sind. Der Turnsaal wurde adaptiert, die Abstände können eingehalten werden. „Wir können so unsere Schüler zum Semesterabschluss beurteilen. Wir sind sehr froh über diese Möglichkeit, man sieht die Freude in den Gesichtern der Schüler über das bisschen Normalität“, hält Erich Gabler fest. Vereinzelt fallen Schüler allerdings aus, weil sie in Quarantäne sind.

. „Wir können so unsere Schüler zum Semesterabschluss beurteilen. Wir sind sehr froh über diese Möglichkeit, man sieht die Freude in den Gesichtern der Schüler über das bisschen Normalität“

Die Prüfungsergebnisse liegen im Detail noch nicht vor, der Direktor ist aber überaus zufrieden: „Man merkt, dass sich unsere Schüler im Homeschooling gut vorbereitet haben.“

Die Matura wird nach aktuellem Stand im heurigen Jahr - anders als im Vorjahr - vollständig stattfinden. „Ausgenommen sind Präsentationen der vorwissenschaftlichen Arbeiten, denn diese sind heuer auf freiwilliger Basis“, weiß der Direktor.

Von der Bildungsdirektion wird für Abschlussklassen Förderunterricht bereitgestellt, um eventuelle Rückstände durch Distance Learning aufholen zu können. Das BORG-Team bemüht sich um eine gute Betreuung der Schüler: „Wir hoffen natürlich sehr, dass sich die Situation bald bessert und wir zu einem normalen Schulbetrieb zurückkehren können“, so Gabler.