"Batimba aus Nepal hat sich gemeldet". Rudi Praschl-Bichler konnte Kontakt nach Nepal herstellen.

Erstellt am 18. Mai 2015 (15:40)
NOEN, Archiv
Das ist eine der zwei Schulen, die auf Initiative von Rudi Praschl-Bichler in Nepal eröffnet werden konnte.

Rudi Praschl-Bichler ist ein Stein vom Herzen gefallen, er hatte Kontakt nach Nepal: "Batimba, mein nepalesischer Freund, lebt.“

Er erzählte ihm, dass er am Tag des Erdbebens mit drei Österreichern im Basislager Richtung Mount Everest auf 5.600 Meter war. Glücklicherweise überlebten alle. Doch die Wege waren verschüttet, sodass sie nicht ins Tal konnten. Erst vor kurzem wurden sie von einem russischen Rettungsteam ausgeflogen.„Batimba konnte noch nicht nach Tashi Nahm, wo die Laabentaler Schulen stehen“, zu diesen gibt es noch immer keinen Kontakt.