Kirchstettener Kulturverein muss Vernissage abgesagen. Wegen der Pandemie musste auch der Kirchstettener Kulturverein oft umdisponieren. Obmann Mayerhofer zieht Bilanz.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 18. Oktober 2020 (03:33)
Karl J. Mayerhofer, der Präsident vom kulturkreiskirchstetten und Betreiber der Galerie M in Hinterholz bereitet sich gerade für eine Ausstellung in Mechters vor und zieht Bilanz über ein schwieriges Jahr: „Ich bin froh, wenn es vorbei ist.“
privat

„Ich bin froh, wenn dieses Jahr vorbei ist“, sagt Karl J. Mayerhofer vom kulturkreiskirchstetten. Der Start ins Jahr 2020 war noch gut, doch dann machte auch dem Kirchstettener Kulturverein Corona zu schaffen. Mehrere Veranstaltungen mussten abgesagt werden, so auch jetzt die in der Galerie M. geplante Ausstellung von Daniela Kennedy.

„Eigentlich wollten wir in einen künstlerischen Herbst starten, aber nach der Covid-19-Entwicklung der letzten Tage hat unser Team kurzfristig den Entschluss gefasst, die Vernissage von Daniela Kennedy abzusagen. Wir haben ja mit dem Tod von Hans Dill einen anderen Zugang zu dem Virus. Wir sind alle sehr sensibilisiert und verfolgen die Entwicklung täglich. Wir möchten Veranstaltungen im Raum meiden“, hält Karl J. Mayerhofer fest. Er könne es nicht verantworten, jetzt eine Veranstaltung in seiner Galerie abzuhalten. Die Gesundheit der Gäste sei sehr wichtig.

Hans Dill, der wie berichtet an den Folgen einer Coronavirus-Erkrankung verstorben ist, hat den kkk von Anfang an unterstützt: „Er war eigentlich der Initiator vor über 20 Jahren. Damals hat es ja im Kulturbereich noch nicht viel gegeben, und Hans Dill hat diese Sachen alle gefördert“, betont Karl J. Mayerhofer.

Auch zwei weitere Todesfälle trafen den kkk heuer: Der italienische Künstler Emidio De Stefano, der im Vorjahr in der Galerie M zu Gast war, und die Neulengbacher Malerin Susanna Hiess, die fast 20 Jahre Mitglied im Verein war, sind verstorben. „Wir haben drei tolle Mitglieder verloren“, sagt Mayerhofer betroffen.

Die Vernissage von Daniela Kennedy soll im Lauf des Monats nachgeholt werden: Wenn schönes Wetter ist, sollen die Bilder an einem Samstagnachmittag im Garten der Galerie präsentiert werden. kkk-Chef Karl J. Mayerhofer plant auch eine eigene Ausstellung: Beim Bierheurigen in Mechters wird er seine Werke präsentieren.