Erste Impfungen im Pflegeheim in Maria Anzbach. Drei Viertel der Bewohner und Hälfte der Mitarbeiter wollen sich impfen lassen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Januar 2021 (10:12)
Corona-Imfpung
dpa-Zentralbild/POOL

Am 14. Jänner ist es soweit: Die Bewohner und Mitarbeiter des Pflegehauses St. Louise der Barmherzige Schwestern Pflege GmbH erhalten die erste Covid-19-Schutzimpfung.

Drei Viertel der Bewohner und die Hälfte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Schutzimpfung angemeldet. Bereits seit Dezember wurde im Haus St. Louise aktiv und umfassend zu den Vorteilen, Hintergründen und möglichen Nebenwirkungen der Impfung informiert.

„Die Impfbereitschaft bei unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ist sehr hoch.“ Gerlinde Göschelbauer Heimleiterin

„Die Impfbereitschaft bei unseren Bewohnenden ist sehr hoch“, berichtet Heim- und Pflegedienstleiterin Gerlinde Göschelbauer: „Sie wünschen sich Sicherheit und Gesundheit und dass sie dank der Impfung ihre Kinder und Enkelkinder wieder bedenkenlos treffen und in den Arm nehmen können“, sagt Gerlinde Göschelbauer, Heim- und Pflegedienstleiterin sowie Impf-Koordinatorin im Haus St. Louise. Ein Grundstein sei damit gelegt, die Pandemie sei allerdings noch nicht vorüber. „Die Schutzmaßnahmen werden weiterhin eingehalten, die Herausforderungen der Pandemie können wir nur gemeinsam meistern“, so Göschelbauer.

Umfrage beendet

  • Werdet ihr zur Corona-Impfung gehen?