Erfinder feierte 100. Geburtstag. Der Eichgrabner Hans Hoffmann ist noch recht rüstig. Seine 81-jährige Nichte kümmert sich um ihn.

Von Andrea Stoiser. Erstellt am 02. April 2021 (03:23)
Ein Gläschen Sekt durfte zum 100. Geburtstag nicht fehlen.
privat, privat

Seit 60 Jahren lebt Hans Hoffmann in Eichgraben. Am 27. März feierte der gebürtige Wiener in seiner Wahlheimat seinen 100. Geburtstag. Im Jahr 2007 verlor der gelernte Techniker seine Gattin Margarete, mit der er 62 Jahre lang verheiratet war. Da die Ehe kinderlos blieb, kümmert sich jetzt die 81-jährige Nichte Elfriede Windhager um den noch relativ rüstigen 100-Jährigen. Die beiden trotzen der Corona-Krise und fühlen sich sehr wohl im Haus in Eichgraben, das für Herrn Hoffmann früher immer die Sommerresidenz war.

„Wir haben uns hier zurückgezogen, weil wir hier einen Garten haben und täglich das Mittagessen von der Sportplatzkantine geliefert bekommen. Und es geht uns dankenswerterweise auch jemand Einkaufen. Wir sind bestens versorgt“, erzählt die Nichte. Die beiden Pensionisten sind bereits gegen Corona geimpft.

Hans Hofmann wurde unmittelbar nach seiner schulischen Ausbildung, die er mit Bravour schaffte, bei der Firma Schrack als Entwicklungskonstrukteur angestellt. Als begnadeter Entwickler und Erfinder hat er einige Patente angemeldet. Eines dieser Patente sind beispielsweise die Rufanlagen vom Patienten zum Personal, wie sie auch heute noch in den Spitälern in Verwendung sind.

Im Zweiten Weltkrieg musste Hans Hoffmann wie auch so viele andere Männer einrücken und landete in russischer Gefangenschaft. Nach seiner Rückkehr konnte er sofort wieder bei der Firma Schrack zu arbeiten beginnen. Einige Zeit später wechselte er zur Firma Benedict & Jäger. Seinen Ausgleich zum Berufsleben fand Hans Hoffmann im Bergwandern und Radfahren. Als Gratulanten zum 100. Geburtstag stellten sich Bürgermeister Georg Ockermüller und die Obfrau des KOBV Eichgraben, Ingrid Grösselsberger ein.

Hans Hoffmann ist übrigens nicht der älteste Bürger: Eine Dame im Ort ist älter.