Nach Tod von Vater: Hilfe für 17-Jährige. Eichgrabens Gemeinderat Thomas Lingler hat mit Gemeinde ein Spendenkonto eingerichtet.

Von Andrea Stoiser. Erstellt am 04. Februar 2021 (04:35)
Symbolbild
shutterstock.com

Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt still und wenn sie sich weiterdreht, ist nichts mehr so, wie es war. So erging es am Jahresbeginn einer jungen Eichgrabenerin, die kurz nach dem Jahreswechsel völlig überraschend ihren Vater verlor, der sie alleine groß gezogen hat.

Die 17-Jährige steht wenige Monate vor dem Schulabschluss und ist gerade dabei, die Führerscheinausbildung zu absolvieren. Dazu kommt, dass die Wohnsituation aktuell nicht zeitgemäß ist – Badezimmer und Küche sind sanierungsbedürftig.

"Um die sechs Monate bis zum Schulabschluss und eine gute Versorgung zu ermöglichen, wird daher jetzt dringend Hilfe benötigt“

„Bis die Verlassenschaft und die Vormundschaft geregelt sind, wird es noch ein wenig dauern. Um die sechs Monate bis zum Schulabschluss und eine gute Versorgung zu ermöglichen, wird daher jetzt dringend Hilfe benötigt“, berichtet Gemeinderat Thomas Lingler, der nach Rücksprache mit Bürgermeister Georg Ockermüller und dem Gemeinderat eine Spendenaktion ins Leben gerufen hat. „Eichgraben hat schon mehrmals bewiesen, dass es in Notsituationen ein großes Herz hat – wir nehmen ab sofort Spenden für die junge Frau entgegen. Spenden können auf das Konto der Marktgemeinde Eichgraben überwiesen werden“, ersucht Lingler.

Das Geld wird in Form eines monatlichen Taschengeldes bis zum Schulabschluss ausbezahlt. Dringende Reparaturen werden direkt abgerechnet und der eventuelle restliche Betrag wird dann als Startgeld nach dem Schulabschluss übergeben.

„Mit unserer Unterstützung können wir leider nicht die Trauer lindern, aber ziemlich sicher die Sorgen und Nöte, dafür danken wir im Vorhinein“, sagt Bürgermeister Georg Ockermüller. Spenden sind erbeten auf das Konto: AT51 2021 9019 0001 0941, Verwendungszweck „Sozialfonds-Notfallhilfe“.