Eichgraben

Erstellt am 10. November 2016, 14:52

von Renate Hinterndorfer

Preis für FH-Projekt. Mit der Integration in Eichgraben haben sich Studierende befasst. Für ihr Werk bekommen sie „New Media Journalism Award“.

Von Florian Klenk stammte die Idee für das Medienprojekt. Er denkt schon an eine Fortsetzung.  |  NOEN, privat

Der Österreichische Journalisten Club (ÖJC) hat in Zusammenarbeit mit Google Austria den „New Media Journalism Award 2016“ ausgeschrieben. Der mit 1.000 Euro dotierte Nachwuchspreis geht an „zBEichgraben“.

Artikel #16111845

Bei dem Projekt haben sich,  38 FH-Studenten nach einer Idee ihres Lektors Florian Klenk mit dem Thema Integration beschäftigt. Sie haben mit Asylwerbern über ihr früheres und ihr neues Leben gesprochen, sie haben Eichgrabener befragt, was sie an Flüchtlingen schätzen und was sie stört. Wochenlang waren die Studierenden im Ort unterwegs und haben Interviews geführt. Das Ergebnis gibt’s auf www.zbeichgraben.at zu sehen.

Junger Online-Lokaljournalismus beschäftigt sich mit weltpolitischen Fragen

Für Falter-Chefredakteur Florian Klenk zeigt das Projekt, dass sich gerade auch junger Online-Lokaljournalismus mit den großen weltpolitischen Fragen beschäftigen kann. „Und es zeigte, dass man das Flüchtlingsthema auch differenziert betrachten kann. Es müssen nicht nur die lauten Wutbürger zu Wort kommen, sondern auch die vielen leisen, klugen und differenzierten Stimmen.“

Auf die Frage, ob es ein ähnliches Unterfangen wieder geben wird antwortet Klenk: „Ja. Ich werde die Gegend mit meinen Studierenden weiter unsicher machen.“ Der Medienprofi hofft, dass „zBEichgraben“ im Ort präsentiert werden kann: „Ein Paar Würstel haben wir uns als nachträgliche Anfütterung verdient“, scherzt Klenk.

Klenk: „Ich werde die Gegend mit meinen Studierenden weiter unsicher machen.“

Der Hauptpreis beim „New Media Journalism Award 2016“ geht übrigens an „1 Tag in der Arena“ von Robert Ziffer-Teschenbruck. Die Preise werden am Donnerstag, 24. November im Mozarthaus Vienna überreicht.