Sepp Puchinger erzählte von Eisseen und Schlammtöpfen.

Von Christine Hell. Erstellt am 19. Februar 2018 (09:47)
NOEN, Hell
Sigi Hofmann und Abenteurer Sepp Puchinger.

„Wir von den Naturfreunden freuen uns immer, wenn der Saal bei Vorträgen voll ist, heute ist er zu unserer Freude übervoll“, stellte Organisator Sigi Hofmann höchst zufrieden fest.

Die Multivisionsshow von Sepp Puchinger begeisterte die Besucher in Eichgraben. Er zeigte tolle Bilder von Geysieren, von Wasserfällen mit schönsten Regenbogen überspannt, von der abwechslungsreichen Landschaft Islands mit Mondlandschaften, Gletschern, blubbernden Schlammtöpfen, der Tierwelt, hohen Bergen und Eisseen sowie einsamen Bauernhäusern und der Inselhauptstadt Reykjavik.

Die Besucher lernten anhand von großartigen Aufnahmen des „Weltreisenden, Spitzenfotografen und Geschichtenerzählers“ Sepp Puchinger auch noch Grönland kennen. Bilder von der Hauptstadt Nuuk, von der „Discobucht“ und von einigen der wenigen besiedelten Randgebiete im Südosten und Südwesten Grönlands mit winzigen Orten und bunten Häuschen, mit gelungenen Portraits der Inuit und der grenzenlosen Eiswelt sorgten zum Abschluss für tobenden Applaus.