Bessere Strecken für Mountainbiker im Wienerwald. Netz wird erneuert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Oktober 2019 (11:38)
Wienerwald Tourismus
Mountainbiken im Wienerwald soll noch attraktiver werden.

Gute Nachricht für alle Mountainbiker: Das Streckennetz im Wienerwald wird erneuert. „Das Mountainbiken hat sich zu einer wichtigen Sportart in der Region entwickelt. Das erneuerte Streckennetz soll nun die Bedürfnisse aller Nutzerinnen und Nutzer optimal zufriedenstellen und die Attraktivität des Mountainbikens im Wienerwald erhöhen“, betont Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

"So wird ein zeitkonformes touristisches Angebot geschaffen"

Das neue Netz wird aus 760 Kilometer Mountainbike-Strecken und 585 Kilometer Mountainbike-Trekking-Strecken bestehen. Dazu kommen fünf Kilometer Zubringerstrecken. mit gesamt km sowie Zubringerstrecken mit ca. 5 km bestehen. Dabei wird es die MTB-Area Wienerwald für die Mountainbike-Strecken geben, ergänzt durch Trekking-Routen für Einsteiger sowie attraktive E-Mountainbike-Möglichkeiten. „Das Gesamtkonzept dieses neuen Streckensystems stellt für alle Interessentengruppen ein attraktives touristisches Angebot dar. Es bietet einen ausgewogenen Mix aus Asphalt-, Schotter- und Singletrailrouten. Somit wird ein zeitkonformes touristisches Angebot geschaffen“, unterstreicht Bohuslav.

Laut Christoph Vielhaber, Geschäftsführer der Wienerwald Tourismus GmbH will man ein attraktives Gesamtstreckennetz von rund 1.250 Kilometer anbieten: „Dazu werden wir weniger attraktive Strecken reduzieren und teilweise durch ein attraktiveres Angebot ersetzen. Dabei soll auch der Asphaltanteil der beschilderten Strecken verringert werden, um die Singletrails für Mountainbiker zu erhöhen. Das gesamte Radnetz wird wabenmäßig nebeneinanderliegen, sodass die Radlerinnen und Radler im Prinzip jeden Trail von jeder Strecke aus erreichen können.“