Region Neulengbach: Sturmtief Petra richtete Schäden an. Mit über 140 km/h fegte der Sturm über den Buchberg. In der Gemeinde Maria Anzbach hatten die Feuerwehren einiges zu tun.

Von Red. Neulengbach. Erstellt am 05. Februar 2020 (09:48)
Feuerwehr Maria Anzbach

Eine Rotbuche hielt dem Sturmtief Petra nicht stand. Die riesige Baumkrone brach ab und stürzte auf die Fahrbahn. Die  Feuerwehr Unter-Oberndorf rückte aus, um die Krone zu zerlegen und die Straße wieder frei zu machen.

Feuerwehr Unter-Oberndorf

Das stürmische Wetter der vergangenen Tage beschäftigte auch die Feuerwehr Maria Anzbach. Die Kameraden  entfernten von der Bundesstraße einen umgestürzten Baum. Ein weiterer Baum stürzte in die Stromleitung der ÖBB in der Nähe der Bahnstation Hofstatt und begann zu brennen. Die Feuerwehr Maria Anzbach sicherte  die Gefahrenstelle ab. Nach der Abschaltung des Stromes entfernte der Bautrupp der ÖBB den Baum.