FF St. Christophen: Breitenecker wurde bestätigt. Kommandant wiedergewählt, Stellvertreter bleibt Gerhard Wagner. Manuel Eisinger ist weiter Leiter des Verwaltungsdienstes.

Von Christine Hell. Erstellt am 21. Januar 2021 (03:54)

Eigentlich hätte die Wahl im Zuge der Mitgliederversammlung stattfinden sollen. Durch die Pandemie war nur die Wahl des Feuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters möglich und ging am Freitag im Feuerwehrhaus, selbstverständlich unter Einhaltung aller Corona-Maßnahmen, über die Bühne, sie lief in etwa so wie eine Gemeinderatswahl ab. Eingeladen zur Wahl waren alle aktiven Mitglieder sowie alle Mitglieder der Reserve. Mit der Wahlbeteiligung waren die Florianis durchaus zufrieden: „Damit wurde gezeigt, dass wir ein starkes Team sind, welches auch in schlechten Zeiten für die Bevölkerung da ist“, lobte Breitenecker.

Sowohl Josef Breitenecker als auch sein Stellvertreter Gerhard Wagner hatten sich wieder der Wahl gestellt und wurden mit nur einer einzigen Gegenstimme wiedergewählt. „Wir freuen uns, dass die Mitglieder geschlossen hinter uns stehen und dass wir auf ein so tolles Team zurückgreifen können“, so Josef Breitenecker und Gerhard Wagner nach der erfolgten Wahl, „wir stehen selbstverständlich die kommenden fünf Jahre im Dienste der Feuerwehr St. Christophen.“

„Wir freuen uns, dass die Mitglieder geschlossen hinter uns stehen und dass wir auf ein so tolles Team zurückgreifen können“

Nach der Angelobung durch Vizebürgermeister Paul Mühlbauer wurde gleich die erste Tätigkeit gesetzt und Manuel Eisinger weiterhin als Leiter des Verwaltungsdienstes bestimmt.

Die Mitgliederversammlung wird voraussichtlich im Mai stattfinden. „Wir hoffen, dass wir im heurigen Jahr unsere geplante Florianifeier am 2. Mai abhalten können“, sagt Kommandant Josef Breitenecker. Das Parkfest der St. Christophener Feuerwehr soll im August stattfinden. Auch da ist die Hoffnung groß, dass der Termin hält: „Es wäre schön, wenn wir unser traditionelles Fest ohne große Einschränkungen durchziehen könnten.“