Putztage in Eichgraben einmal ganz anders. Gemeinsam Müll gesammelt wird nicht, Freiwillige sind dennoch gefragt.

Von Andrea Stoiser. Erstellt am 26. Februar 2021 (03:00)
Umweltgemeinderätin Helga Maralik lädt zum Putztag.
Stoiser

Jedes Jahr nach den Wintermonaten ist der Müll, der von vielen Menschen neben den Straßen und Wegen achtlos oder vorsätzlich entsorgt wird, besonders sichtbar.

Während der Lockdowns waren in diesem Winter viel mehr Leute zu Fuß unterwegs – dementsprechend liegt heuer noch mehr Unrat herum. Bis zum Beginn der Pandemie wurde in den Wochen vor Ostern immer ein gemeinsamer Gemeinde-Putztag abgehalten. „Dieses Jahr kann der Putztag wegen der aktuellen Situation nicht so abgehalten werden, wie es bisher üblich war. Daher lade ich als Umweltgemeinderätin alle Mitbürger ein, die Putztage anders anzugehen“, sagt Helga Maralik (GLU).

Jeder, der Interesse hat, dass es in der Gemeinde wieder sauberer wird, kann sich zwischen dem 15. und 27. März vom Gemeindeamt einen Putzsack samt Utensilien wie Warnweste und Greifer holen. „In diesem Zeitraum kann sich jeder, der gerne anpackt, seine Sammelzeit selbst einteilen“, so Maralik. Die vollen Müllsäcke werden straßenweise gesammelt und vom Bauhofteam abgeholt. Die Säcke können auch in die „Alte Gärtnerei“, Hauptstraße Nr. 87, gebracht und auf einem markierten Platz abgestellt werden.

Hoffen auf viele Mithelfer

„Ich würde mich freuen, wenn viele an dieser Aktion teilnehmen und bedanke mich bei allen Helfern schon im Voraus, dass sie ihre Zeit für Eichgraben opfern“, hofft die Umweltgemeinderätin auf zahlreiche Teilnahme.