Freibad Altlengbach: Gastro-Vertrag nicht verlängert. Gemeinde führt Pachtvertrag mit Paul Csuka und Ludwig Österreicher nicht weiter. Meinungen über Betrieb seien zu unterschiedlich gewesen. Pächter haben Ende nicht erwartet.

Von Kristina Veraszto. Erstellt am 06. Februar 2021 (03:29)
Nach der vergangenen Badesaison: Bürgermeister Michael Göschelbauer, Paul Csuka und Vizebürgermeister Daniel Kosak.
Gemeinde

Für das Freibad Altlengbach und dessen Gastronomie werden neue Betreiber gesucht. Denn die Gemeinde hat sich entschieden, den Vertag mit dem bisherigen Pächter-Duo Paul Csuka und Ludwig Österreicher nicht zu verlängern.

„Wir haben die Zusammenarbeit mit den Pächtern im Freibad lange und ausführlich bewertet und sind zum Schluss gekommen, dass es zu unterschiedliche Auffassungen über den Betrieb gibt“, sagt ÖVP-Vizebürgermeister Daniel Kosak. Auch ÖVP-Bürgermeister Michael Göschelbauer erklärte gegenüber der NÖN: „Es sind verschiedenste Gründe gewesen, deshalb hat man sich darauf geeinigt, den Vertrag nicht zu verlängern.“

Anders sehen das Csuka und Ludwig, die im Freibad „Palu‘s Imbiss“ führten. Für sie kam das Ende doch überraschend: Csuka verwies gegenüber der NÖN auf ein Facebook-Posting, das beide Pächter verfasst haben und in dem es heißt: „Mit großem Erstaunen und Bedauern haben wir die Nachricht erhalten, dass die Gemeinde unseren Pachtvertrag für den Imbiss im Freibad nicht weiter verlängern wird, da sie mit unserer Leistung in den vergangenen zwei Saisonen nicht zufrieden war.“

SPÖ: „Verstehen Zeitpunkt nicht“

Kritik zum Pächterwechsel kommt von der geschäftsführenden SPÖ-Gemeinderätin Anita Fisselberger: „Wir sind darüber verwundert, denn zu Saisonende wurde von Geschäftsführer Kosak berichtet, es sei alles in Ordnung. Jetzt drei Monate vor der nächsten Saison haben Bürgermeister Göschelbauer und Vize Kosak entschieden, den Vertrag nicht zu verlängern. Wir verstehen den Zeitpunkt nicht.“ Bis zum Saisonstart im Mai will die Gemeinde einen neuen Pächter finden.

Csuka und Österreicher blicken jedenfalls nach vorne und wollen sich auf ihren neuen Standort im Wienerwaldbad Eichgraben konzentrieren. „Palu‘s Imbiss“ soll dort – sofern es Corona zulässt – in der neuen Saison von Mitte Mai bis Anfang September 2021 weiter betrieben werden. „Dort haben wir einen Dreijahresvertrag“, sagt Csuka, der sich bei allen treuen Kunden bedankt und hofft, diese auch in Eichgraben begrüßen zu können.