Kirchstetten

Erstellt am 10. Januar 2017, 14:29

von NÖN Redaktion

Lenker auf A1 eingeklemmt. Feuerwehren Kirchstetten und Böheimkirchen bargen in der Nacht auf Samstag Unfallfahrzeug auf der Westautobahn.

Stark beschädigt wurde der Wagen nach einem Unfall auf der Westautobahn in der Nacht auf Samstag.  |  NOEN, FF

Aus dem Schlaf gerissen wurden so manche Kameraden der Feuerwehren Kirchstetten und Böheimkirchen in der Nacht auf Samstag: Auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Wien kam es zu einem Verkehrsunfall.

„Das verunfallte Fahrzeug kam auf der linken Fahrspur zum Stehen. Somit wurde die Fahrerseite durch die Betonwände blockiert“, berichtet Kommandant Andreas Heiss über den Unfall. Die Beifahrerseite wurde durch den Aufprall mit der Leitplanke völlig demoliert, sodass dem Fahrer des Wagens der Weg ins Freie versperrt wurde. „Mittels Rettungsgerät wurde beim Fahrzeug eine Tür geöffnet, der Fahrer konnte mit Hilfe der Einsatzkräfte aus dem Fahrzeug gerettet werden“, so Heiss. Die Bergung des Fahrzeuges übernahm die Feuerwehr Böheimkirchen.