Verfolgungsjagd endete mit Unfall. Betrunkener Böheimkirchner fuhr mit Motorrad der Polizei davon.

Von Beate Riedl. Erstellt am 31. Juli 2020 (04:17)
Symbolbild
APA (Symboldbild)

Noch rechtzeitig schaffte es ein Motorradfahrer (69), der am Freitagabend in Totzenbach auf der Gegenfahrbahn unterwegs war, der entgegenkommenden Polizeistreife auszuweichen. Daraufhin nahm die Neulengbacher Polizei die Verfolgung auf, um den Lenker, der einen ausgiebigen Wirtshausbesuch hinter sich hatte, genau unter die Lupe zu nehmen. Doch dieser gab Fersengeld, flüchtete in Richtung Kirchstetten und mit weit überhöhter Geschwindigkeit weiter nach Böheimkirchen. Blaulicht, Folgetonhorn und auch Lautsprecherdurchsagen konnten den Lenker nicht zum Anhalten bringen. In der Michael-Führer-Gasse in Böheimkirchen war aber dann Endstation: In einer Kurve dürfte er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben, krachte in ein stehendes Auto und kam zu Sturz.

Einsichtig zeigte er sich bei der anschließenden Amtshandlung aber nicht, wollte auch keine Daten von sich preisgeben. Erst als weitere Polizeistreifen zum Einsatzort kamen, konnte er sich etwas beruhigen. Der durchgeführte Alkotest war positiv, dieser zeigte 1,38 Promille.

Auf den Böheimkirchner wartet nun eine Flut an Anzeigen.