Erstellt am 31. Juli 2013, 13:45

Klassik als Kulturbrücke. Konzertreihe | Drei Konzerte des traditionellen Ost-West-Musikfestes finden in St. Pölten statt.

Pianist Frank Wasser entführt das Publikum beim letzten Konzert des Ost-West-Musikfestes in St. Pölten in die Welt von Bach. Darbieten wird der Musiker die »Goldberg-Variationen«.  |  NOEN, privat
ST. PÖLTEN | Ein Musikfest, das Grenzen überwindet, steht in der Südpark Villa in St. Pölten für musikalischen Genuss, der Kulturen verbindet: Das Ost-West-Musikfest wartet mit drei Konzerten in der Landeshauptstadt auf. Intendant und Initiator Gernot Winischhofer kann mit einem facettenreichen Programm zum Zuhören und Genießen locken.
Am Dienstag, 30. Juli, geht ab 19.30 Uhr ein Konzert mit Takashi Shimizu an der Violine und Roland Pröll am Klavier über die Bühne. Gespielt werden Werke von Brahms, Chopin, Debussy und Prokofjew.
Am Samstag, 3. August, findet ab 19.30 Uhr die letzte Runde des internationalen Beethovenwettbewerbes samt Preisträgerkonzert statt. Am folgenden Tag findet dann das letzte Konzert in St. Pölten statt: Sonntag, 4. August, spielt Frank Wasser „Goldberg-Variationen“ von Bach am Klavier. Gestartet wird wieder ab 19.30 Uhr. Infos gibt es unter www.ostwestmusikfest.at