Frieskapelle in Neulengbach wird saniert. Das 200 Jahre alte Bauwerk wird hergerichtet. Bauhofteam wird eingesetzt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. November 2020 (03:15)
Gemeinderätin Claudia Anderl, Stadträtin Maria Rigler, Bürgermeister Franz Wohlmuth, Stadtrat Christof Fischer und Manfred Korntheuer freuen sich, dass die Frieskapelle saniert wird.
Gemeinde

Die Frieskapelle feiert heuer ihr 200-jähriges Bestehen: Die klassizistische Wegkapelle am Fuß des Schlossbergs wurde um 1820 erbaut und steht unter Denkmalschutz.

Eine Sanierung ist längst fällig, und im Frühjahr wurde der Beschluss gefasst, die Arbeiten durchzuführen.

Die bauliche Koordination übernimmt die Neulengbacher Kommunalservice GmbH. Die Arbeiten können – unter Einbindung des Bundesdenkmalamtes - zum Großteil vom Bauhof durchgeführt werden.

Nach der Fertigstellung ist eine kleine Feier vorgesehen – sofern es die Maßnahmen aufgrund der Covid-19-Situation zulassen.