Gegenwind war zu stark. Renate Hinterndorfer über das Aus der Verbauung der Kirchenwiese.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 29. September 2014 (15:34)
Schluss. Aus. Vorbei. Was die Altlengbacher Gemeindepolitiker im April nach langer Vorbereitungszeit und voll Stolz präsentierten, ist nicht einmal ein halbes Jahr später Geschichte: Die Vision, ein neues Gemeindezentrum unter Einbeziehung der Pfarrwiese zu erschaffen, ist zunichte gemacht.

Als historische Chance sahen SP- und VP-Vertreter dieses 4,5- Millionen-Euro-Projekt. Dieses Projekt ist am Gegenwind der Bürgerinitiative gescheitert, die die Verbauung der Kirchenwiese strikt abgelehnt hat.
Dabei waren sowohl Sozialdemokraten als auch Volkspartei von ihrem Konzept überzeugt. Und auch vielen Altlengbacher Bürgerinnen und Bürgern haben die Pläne für das moderne Gemeindezentrum gefallen.

Aber die Bürgerinitiative hat mehr Wind gemacht. Und sie hat erkannt, dass sie jetzt – kurz vor der Gemeinderatswahl – hartnäckig ihr Ziel verfolgen muss. Wäre man der Bürgerinitiative nicht entgegen gekommen, wäre diese mit einer eigenen Liste bei der Wahl angetreten. Und das können weder Rote noch Schwarze in Altlengbach brauchen.
 

Mehr zum Thema: