Immer da, wenn man sie braucht. Über den Einsatz der Feuerwehren.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 30. Dezember 2020 (03:33)

In Eichgraben tobt in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Sturm, mehrere Bäume stürzen um. Die Feuerwehr rückt fünf Mal aus und macht die Straßen wieder frei. In Neulengbach gibt es am Heiligen Abend Brandalarm. Die Feuerwehr rückt aus. Zum Glück ist nur ein Brandmelder losgegangen.

Zu jeder Tages- und Nachtzeit, ob an Wochentagen, Sonn- oder Feiertagen stehen Freiwillige bereit, um im Notfall zu helfen. Was sie für die Gemeinschaft leisten, haben die Florianis nicht zuletzt auch bei den Corona-Flächentests gezeigt: Die Gemeinden wurden unterstützt, Schutz- und Testmaterial wurde durch das Land gekarrt.

2021 wählen die Feuerwehren neue Kommandos. Einige Führungskräfte ziehen sich zurück, doch neue Leute rücken nach, auch wenn die Herausforderungen eher mehr statt weniger werden. Das stimmt optimistisch, am Ende eines schwierigen Jahres. Man kann nur den Hut ziehen vor allen, die sich engagieren. Wir werden sie auch 2021 brauchen.