Neue Kräfte sind gesucht. Renate Hinterndorfer über Probleme in den Vereinen.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 19. Februar 2019 (05:39)

Der Pensionistenverein in Maria Anzbach hat sich im Vorjahr aufgelöst. Der Wanderverein ist dort auch Geschichte. In St. Christophen konnte kein neuer Obmann für die Senioren gefunden werden, der Verein stand vor dem Aus, die Rettung war eine Kooperation mit den Neulengbacher Kollegen. In Brand-Laaben legt bald Seniorenobmann Peter Praschl-Bichler sein Amt zurück, ob sich ein Nachfolger findet, ist noch unklar. Beim Schützenverein hat sich kein Nachfolger mehr für den Obmann gefunden, der Verein ist jetzt Geschichte.

Leute zu finden, die sich eine Funktion in einer Organisation „antun“, wird offensichtlich immer schwieriger. Die Jungen sind beruflich engagiert, die Älteren genießen es, wenn sie nach einem langen Arbeitsleben keine Verpflichtungen mehr haben. Aber gerade auf dem Land sind Vereine für die Gemeinschaft ein ganz wichtiger Faktor. Allen, die sich engagieren, kann man nur Danke sagen. Vielleicht passiert das ein bissl zu selten.