Ansage aus Anzbach

Erstellt am 22. Juni 2022 | 02:28
Lesezeit: 2 Min
über ersten Transfercoups im Wienerwald.

Namhafte Kicker haben eine gewisse Tradition in Maria Anzbach. So führte Sportklub-Legende Peter Neidhart beim Wienerwaldklub im Herbst seiner Karriere Regie. Zuletzt versuchte man es mit Robin Freiberger und Ex-Zweitligakicker Emanuel Oletu.

Nun hat sich Maria Anzbach zwei neue Routiniers gesichert: „Evergreen“ Reinhard Schlossinger, der mit 34 noch in der 2. Landesliga gekickt hat, und Offensivmann Thomas Helly. Der hat als junger Bursche sogar Bundesliga-Luft geschnuppert und 35 Erstligapartien auf seiner Visitenkarte.

Nun ist Helly nach Böheimkirchen übersiedelt, möchte nicht mehr nach Wien pendeln. Maria Anzbach griff zu – und schraubt damit die Erwartungen nach oben. Der vorletzte Platz, mit nur drei Zählern Vorsprung aufs Schlusslicht, ist ohnehin nicht der Anspruch in Maria Anzbach. Die beiden Transfercoups sind da die richtige Ansage.