Nervenprobe für alle

über eine Vorbereitung mit Fragezeichen.

Erstellt am 12. Januar 2022 | 02:24
Lesezeit: 1 Min

Für Neulengbachs Bundesligafrauen startet am Montag die Vorbereitung aufs Frühjahr. Und weil der USV als Erstligist unter die „Spitzensportregel“ fällt, können Gstöttner & Co ihr Programm nach Plan durchziehen. Für die Unterhausklubs wird das schon schwieriger. Die Vorbereitung droht zur Nervenprobe zu werden.

Ob in Altlengbach oder in Maria Anzbach: Unsere Klubs scharren in den Startlöchern. Doch die Ungewissheit nagt an den Funktionären. Fix ist nix.

Wie schon bei den vergangenen Covid-Verordnungen trudelten die gültigen Regelungen vier Tage nach Pressekonferenz kurz vor dem Inkrafttreten ein. Der ÖFB kann nur im Nachhinein „interpretieren“, was mittlerweile rechtswirksam geworden ist. Verlässlich planen lässt sich kaum etwas.

Die Ungewissheit regiert. Und auch der Ärger bei vielen Ehrenamtlichen. Verdenken kann man‘s ihnen nicht.