Neues Duo an der Spitze in Eichgraben. Sechs Enthaltungen gab es bei der Bürgermeister-Wahl.

Von Andrea Stoiser. Erstellt am 28. Februar 2020 (03:23)
Das neue Führungsduo des Eichgrabener Gemeinderats: Georg Ockermüller und Johannes Maschl.
Andrea Stoiser

Vergangenen Dienstag fand die konstituierende Sitzung des Eichgrabener Gemeinderates statt. Vor etwa 50 Zuhörern wurden die Mitglieder des Gemeinderates angelobt.

Georg Ockermüller wurde mit klarer Mehrheit zum neuen Bürgermeister gewählt: 16 Stimmen entfielen auf den VP-Politiker, es gab sechs Enthaltungen. Zum neuen Vizebürgermeister wurde Johannes Maschl mit fünf Enthaltungen gewählt. Zu Beginn hatte GLU-Gemeinderätin Helga Maralik den Altersvorsitz.

„Das gibt es nicht in vielen Gemeinden. Das ist ein Garant für den Erfolg Eichgrabens“

SPÖ, Liste Gemeinsam und GLU hätten aufgrund des Wahlergebnisses kein Stimmrecht in den Ausschüssen gehabt. „Das entspricht nicht meinen Vorstellungen von einer demokratischen Zusammenarbeit. Deshalb freut es mich besonders, dass die Grünen zugestimmt haben, auf ein Mitglied im Ausschuss zugunsten der kleinen Fraktionen zu verzichten“, freut sich Bürgermeister Georg Ockermüller. Seine Partei verzichtet auf zwei Ausschussmitglieder. „Das gibt es nicht in vielen Gemeinden. Das ist ein Garant für den Erfolg Eichgrabens“, so Ockermüller. In weiterer Folge wurden der Gemeindevorstand, die Anzahl und die Mitglieder der Ausschüsse sowie die Entsendungen und Bestellungen der Gemeindevertreter einstimmig gewählt. In den nächsten Wochen werden sich die Geschäftsgruppen treffen, kennenlernen und die Arbeit aufnehmen.

Mit den Worten: „Auch wenn ich nicht der Bürgermeister der Grünen Herzen bin, freue ich mich auf die Zusammenarbeit in den nächsten Jahren“, spielte Bürgermeister Georg Ockermüller darauf an, dass die Enthaltungen der Anzahl der anwesenden Grünen entsprach. Im Anschluss an die Sitzung wurde zum Umtrunk geladen und auf eine gute Zusammenarbeit angestoßen.