70.000 Corona-Tests seit Jänner in Neulengbach. Seit Ende Jänner wird getestet, zwei Linien sind derzeit im Lengenbacher Saal in Betrieb.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 08. September 2021 (04:53)
Corona-Test Nasenbohrer Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
diy13/Shutterstock.com

70.000 Corona-Tests wurden in der Teststraße im Lengenbacher Saal seit Ende Jänner durchgeführt. Bis zu 300 Personen in der Stunde wurden in „Hochzeiten“ auf vier Testlinien auf Covid getestet.

Aktuell wird bei 50 bis 80 Personen pro Stunde ein Abstrich gemacht. Derzeit sind zwei Testlinien in Betrieb, informiert Reinhard Hubauer, der seitens der Stadtgemeinde für das Organisatorische zuständig ist. Mitarbeiter des Roten Kreuzes nehmen die Abstriche.

Die Zusammenarbeit mit Rot-Kreuz-Bezirksstellenkommandantin Katrin Wiesinger und ihrem Team funktioniere hervorragend, lobt Hubauer. „Wir haben bestes Einvernehmen und immer genug Personal.“ Die Stimmung sei nach wie vor gut und manche Testpersonen bedanken sich mit Süßem. „Der Renner sind derzeit Schwedenbomben“, schmunzelt Hubauer.

Bürgermeister Franz Wohlmuth erklärt auf Anfrage der NÖN, dass das Testangebot bis auf Weiteres aufrecht erhalten bleiben wird: „Solange wir vom Bund das Geld refundiert bekommen werden wir das Angebot weiterführen.“