Neuer Pächter für Altlengbacher Café. Sebastian Vitek wird das „Schön is“ im Ortszentrum bald eröffnen. Auf der Speisekarte stehen Frühstücksangebote und Snacks.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 29. Mai 2020 (05:22)
Sebastian Vitek mit Lebensgefährtin Anna Kostritzer, mit der er das Lokal führen wird.
privat

„Mich selbstständig zu machen hatte ich schon immer im Hinterkopf“, erzählt Sebastian Vitek. Der gebürtige Maria Anzbacher übernimmt das Café „Schön is“, das nach dem Lockdown von Inhaber Hans Schöny nicht mehr aufgesperrt wurde – die NÖN berichtete:

Die Neueröffnung ist für den Samstag, 30. Mai geplant. „Wenn mit dem Finanzamt alles gut läuft, sonst sperren wir Anfang Juni, am 3. oder 4. auf“, ergänzt Vitek. Er will das Café gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin und seinem Schwager führen.

Geboten wird den Gästen eine ausgefallene Speisekarte. „Zum Frühstück wird es Egg Benedict und Porridge geben und am Abend Snacks, wie Clubsandwich zum Achterl Wein oder zu Longdrinks“, so Vitek.

Die Mehlspeisen werden selber zubereitet, das Eis wird heuer noch vom Kadlec in Sieghartskirchen angekauft. An der Einrichtung will Vitek vorerst nichts verändern.

„Wir werden jetzt mal schauen, wie es läuft. Wichtig ist, dass sich die Gäste wohlfühlen und gerne gemütlich zusammensitzen. Aber da bin ich guter Dinge, dass das Lokal angenommen wird“, meint der neue Pächter. Der Name wird sich voraussichtlich ändern. Wie das neue Lokal heißen wird, stand zu Redaktionsschluss aber noch nicht fest.

Vitek hat Koch und Kellner gelernt und war 13 Jahre lang beim Schmankerl in Neulengbach tätig. Eine Saison lang arbeitete er in Hintertux und zuletzt im Gasthaus Pree in Asperhofen, „um sich den letzten Schliff für die Selbstständigkeit zu holen“, wie er betont.