Schaustellerei probt wieder. Maria Anzbach: Ensemble bereitet mit Regisseurin Julia Vogl eine Komödie und eine Tragödie vor.

Von Eduard Riedl. Erstellt am 03. Juli 2020 (02:00)
Regisseurin Julia Vogl mit einem Teil des Ensembles beim Proben.
Susanne Wimmer

In der Gemeinde Maria Anzbach tut sich wieder etwas im Kulturbereich: Die Schaustellerei probt bereits eifrigst an zwei neuen Theaterstücken, die im Herbst aufgeführt werden sollen, verrät Regisseurin Julia Vogl der NÖN: „Nach der langen Pause wegen Corona bin ich froh und glücklich, mit meinem Theaterensemble wieder proben zu dürfen. Vorbereitet werden zwei Stücke, die unterschiedlicher nicht sein könnten, eine Komödie und eine Tragödie.“

Bei der Komödie handelt es sich um das Stück „Der Vorname“ vom französischen Autorenduo Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte, das 2012 auch verfilmt wurde.

Die Premiere in Maria Anzbach findet am 15. Oktober statt, gespielt wird bis 18. Oktober.

Am 19. November hat dann das Drama „Die Zofen“ von Jean Genet Premiere, gespielt wird bis 22. November.