Neue CD von Neulengbacher Musiker Nebosis: „Das Weite suchen“

In der Neulengbacher Katastrale Tausendblum und in Tinor (Insel El Hierro) hat Andreas Nebosis sein Album aufgenommen.

Erstellt am 25. November 2021 | 04:43
440_0008_8237037_wwa47nb_nebosis.jpg
Andreas Nebosis hat eine neue CD herausgebracht.
Foto: privat

Andreas Nebosis hat sein fünftes Album herausgebracht: „Das Weite suchen“ lautet der Titel. 500 CDs wurden produziert.

Fast ein Jahr hat der Musiker an dem Projekt gearbeitet, teils in Tausendblum, teils in Tinor auf der Insel El Hierro, wo Andreas Nebosis teilweise lebt. Wienerwald mit einer gehörigen Prise Atlantik, sozusagen.

Die Arbeit sei sehr intensiv gewesen, erzählt der Tausendblumer. Texte, Musik Arrangement stammen von ihm. Aufgrund der besonderen Umstände hat Andreas Nebosis auch alle Stimmen und Instrumente selbst aufgenommen und gemixt.

In den ruhigen Liedern geht es um die Sehnsucht nach Weite, Stille, Freiheit und Liebe. Es geht um das Meer, das dem Wind gehört, um stilles Glück oder verkaufte Freiheit.

Das Album ist bei allen gängigen Musikplattformen erhältlich oder bei Spotify zu hören. Auch im Atelier 1000blum und bei art&wiese ist die CD erhältlich.

www.nebosis.at