Hanf gibt es ab sofort auch vom Automaten. Auf dem Areal von Unternehmer Markus Sturzeis ist die Firma Hanfshop24 jetzt mit Produkten vertreten.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 15. Mai 2019 (09:31)
privat
Ein Hanfautomat wie dieser in Villach wird jetzt in Markersdorf aufgestellt.

Ihren ersten Hanf-Automaten im Bezirk St. Pölten stellt die Firma Hanf-shop24 in Neulengbach auf, und zwar bei der Raumstation101 von Markus Sturzeis in Markersdorf.

Die Anbieter waren in der Region auf der Suche nach einem Standort unterwegs, der Platz in Markersdorf gefiel ihnen auf Anhieb. Und Markus Sturzeis musste keine Sekunde nachdenken, ob er einen Hanfautomaten auf seinem Gelände ermöglicht: „Für mich war sofort klar, dass ich das will. Mir taugt das. Ich interessiere mich selbst für alternative Medizin und nehme Hanfprodukte. Sie sind zwar nicht ganz billig, aber gut für das Wohlbefinden.“

„Für mich war sofort klar, dass ich das will. Mir taugt das."

Diese Woche schon soll der Hanfautomat am Platz bei der Waschanlage aufgestellt werden.

Mit knapp 40 Automatenstandorten ist Hanfshop24 Österreichs nach eigenen Angaben größter Hanfautomaten-Betreiber. „Unser Sortiment umfasst viele verschiedene Produkte wie Hanfblüten, Hanfblütentee, Öle, Hanfgetränke oder Hanfsamenöl“, erläutert Daniel Andrä.

Die Produkte werden in Österreich angebaut, verarbeitet und verpackt, führt Andrä aus: Der Anbau und die Produktion finden in Graz statt, aber auch Produkte aus dem Burgenland gibt es. Die Hanfpflanze habe viel zu bieten, betont der Unternehmer: „Hanfprodukte gelten als beruhigend, entspannend und schmerzlindernd. Sobald sich Menschen mit Hanf beschäftigen, sind sie überzeugt, dass die uralte Heilpflanze Gutes tun kann.“

Viele Menschen würden Hanf nur als Rauschmittel sehen. Die berauschende Wirkung von Hanfpflanzen kommt von Tetrahydrocannabinol (THC). Dieses THC komme in den Automaten-Produkten aber nicht vor, betont Andrä, bzw. liegt der THC-Gehalt unter 0,3 Prozent. Damit sind die Produkte alle legal.

In der Stadt St. Pölten gibt es übrigens seit April einen Hanfautomaten, der von der Firma „Dr. Greenthumb“ betrieben wird.