Jugendlicher zerschlug Autoscheibe mit Feuerlöscher. Jugendlicher soll Scheibe mit Feuerlöscher eingeschlagen haben. Zeugin beobachtete den Vorfall. Polizei nahm Vandalen fest.

Erstellt am 23. November 2018 (01:13)
Symbolbild
Dariush M/Shutterstock.com

Groß ist der Ärger bei Markus Feigl: Sein Auto, das in der Park- und Rideanlage abgestellt war, wurde beschädigt. Ein Jugendlicher wurde am Mittwochabend beobachtet, als er mit einem Feuerlöscher die Scheibe eingeschlagen hatte. Fahrertür, Spiegel und Innenverkleidung des Audi A 7 wurden beschädigt.

Die Polizei konnte den jungen Mann, der stark alkoholisiert war, wenig später festnehmen. „Die weiteren Erhebungen dazu laufen“, heißt es von der Polizei. Geständig zeigte sich der junge Mann bis dato allerdings nicht.

Was Markus Feigl noch mehr ärgert als die Beschädigung am Auto, ist, dass sich der Jugendliche nicht bei ihm entschuldigt. „Ich habe zwei Tage darauf gewartet, dass er mich anruft“, so Feigl, „doch eine Entschuldigung habe ich bis heute nicht bekommen“. Und das, obwohl er ihm eine SMS schrieb, in der er ihn aufforderte, seinen Vater um einen Anruf zu bitten. Der Bursche rief selbst zurück, zeigte sich aber nur widerspenstig und respektlos. „Ich wüsste nicht, was mein Vater damit zu tun hat“, gab der mutmaßliche Autoeinbrecher an.